Pidinger Bienenweg

Der Pidinger Bienenweg ist ein wunderbarer, kurzweiliger Spazierweg für die ganze Familie. Er führt von der Neubichler Alm durch herr- lichen Mischwald, vorbei an Obstbäumen und durch abwechslungsreiche Blumenwiesen zum Berggasthof Johannishögl. Der Bienenweg lädt Sie auf eine Entdeckungsreise in die Welt der Honig- und Wildbienen ein. Lassen Sie sich leiten und erkunden Sie den Lebensraum und die Lebensweise dieser wunderbaren Insekten. Lassen Sie sich begeistern. Genießen Sie die Ruhe, die Düfte und Farben der Blüten des Bienengarten oder den köstlichen Honig bei einer Einkehr in den Berggasthöfen.

 

Mensch und Honigbiene leben seit Jahrtausenden in enger Verbindung, seit Jahren aber geht, nicht nur bei Imkern die Angst um, denn die Bienen sterben. Rund 80 % der heimi- schen Nutz- und Wildpflanzen sind auf die Honig- und Wildbienen als Bestäuber ange- wiesen . Die Honigbiene ist deshalb eines unserer wichtigsten Nutztiere. Besuchen Sie den Bienenweg, rund eine halbe Million fleißige „Arbeiter- innen“ zeigen Ihnen live wie man Blüten bestäubt und Nektar sammelt.

 

Das Projekt "Pidinger Bienenweg" wird gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes sowie die Biosphärenregion Berchtesgadener Land.

Termine

Vorträge:

FH-Prof. Dr. Bernhard Zimmer

Bienen: Garanten für gesunde Lebensmittel

Mensch und Bienen Blick auf eine lange Beziehung

Führungen:

gerne auf Anfrage

info@bifne.de